Urner Haute Route

Urner Haute Route

CHF 995,00

5 Tage // Montag – Freitag

Level

Wie ist dein Level?

Sprache

Gadgets

Subtotal:

Add-ons total:

Total:

Beschreibung

Erlebe das Abenteuer der Urner Haute Route

Die Urner Haute Route, auch bekannt als Skiers Haute Route, Urner Traverse oder Skiers Travers, ist eine spektakuläre Skidurchquerung der Urner Alpen, die sich von Andermatt nach Engelberg erstreckt. Mit erfahrenen und lokalen Bergführern an deiner Seite erlebst du fünf unvergessliche Tage mit kurzen sonnigen Aufstiegen und langen Pulverschnee-Abfahrten.

Die Highlights der Urner Haute Route

Diese geschichtsträchtige Skitour führt dich durch abgelegene Gebiete und beeindruckende Berglandschaften. Von Gipfeltouren auf den Lochberg, Sustenhorn (3503 m), Fünffingerstöcke bis hin zu Grassen (2946 m) mit anschließenden Traumabfahrten nach Engelberg – die Urner Haute Route bietet alles, was das Skifahrerherz begehrt.

Ein Skiabenteuer von Süd nach Nord

Die Besonderheit dieser Tour ist die Route von Süd nach Nord, was bedeutet, dass du stets auf der sonnigen Seite aufsteigst und dann auf der nordseitigen Pulverschneeseite surfst. Die steilen, unberührten Hänge sind ein wahres Paradies für Abfahrtsliebhaber.

Perfekte Bedingungen für Freerider und Skitourengeher

Ob du ein erfahrener Freerider oder ein passionierter Skitourengeher mit Abfahrtstalent bist, die Urner Haute Route bietet die ideale Kombination aus beiden Disziplinen. Die Sicherheit steht an erster Stelle, aber der Fahrspaß kommt nicht zu kurz.

Abfahrtsorientierte Skitourengeher willkommen!

Die Urner Haute Route ist perfekt für abfahrtsorientierte Skitourengeher mit ausgezeichneter Skitechnik. Die Route führt von Andermatt nach Engelberg und bietet sonnige Aufstiege und schattige Abfahrten in der wilden Umgebung der Urner Alpen. Während der fünftägigen Tour übernachten wir in vier verschiedenen Hütten, jede mit ihrem eigenen einzigartigen Charme.

Auch für Splitboarder geeignet

Die Skidurchquerung der Urner Alpen eignet sich auch gut für erfahrene Splitboarder, die die Herausforderung suchen.

Erlebe die Urner Haute Route mit Bergführer

Bei der Urner Haute Route steht der Genuss am Skifahren im Vordergrund. Begleitet von erfahrenen Bergführern verbringst du fünf Tage inmitten der atemberaubenden Natur der Urner Alpen und musst dich um nichts kümmern. Die Unterkünfte bieten Raum für Erholung, Geselligkeit und Genuss.

Programm

Das Programm der „Urner Haute Route“ bietet eine gewisse Flexibilität, die es uns ermöglicht, es je nach Gruppenlevel, verfügbarem Hüttenplatz und den aktuellen Bedingungen anzupassen. In der Regel folgen wir der „Normalroute“, aber es kann vorkommen, dass wir die ein oder andere Hütte leicht abändern. Unabhängig von diesen Anpassungen bleibt das unvergessliche Erlebnis und die atemberaubende Natur, die uns auf dieser Tour erwartet, stets unverändert.

Urner Haute Route – Tag 1

Warm-Up!

Am ersten Tag der Urner Haute Route beginnt der Tag frühmorgens in Engelberg mit der Materialkontrolle und dem Umpacken der Ausrüstung. Von hier aus erfolgt die Anreise bequem per organisiertem Taxi. Selbstverständlich ist auch eine individuelle Anreise nach Andermatt oder Realp möglich.

In Realp erwartet euch ein herzliches Meet and Greet mit den anderen Teilnehmern und den erfahrenen Bergführern.
Gemeinsam macht ihr euch dann auf den Weg zur Albertheimhütte, die majestätisch auf 2539 Metern über Meer thront. Auf dem Weg dorthin habt ihr die Möglichkeit, euer alpines Können zu verbessern, vor allem im Bereich der Kick-Turns und der Aufstiegstechnik.

In der Albertheimhütte angekommen, könnt ihr euch das erste wohlverdiente Bier gönnen und die kommenden Tage ausgiebig besprechen. Für diejenigen, die noch fit und motiviert sind, steht optional eine kleine Skirunde auf dem Programm.


Distanz: 6 km
Aufstieg: 1000 hm
Abfahrt:
50 hm (kann erweitert werden mit zusätzlichem Ski-Loop für Fitte)

Hütte: Albert Heim Hütte

Urner Haute Route – Tag 2

Der idyllische!

Nach einer hoffentlich erholsamen Nacht in der Albertheimhütte beginnen wir unseren zweiten Tag auf der Urner Haute Route. Früh am Morgen starten wir mit einer kurzen Abfahrt und machen uns dann auf den Weg zur Winterlücke, wo wir die ersten wärmenden Sonnenstrahlen des Tages genießen können. Unsere Skier sind sicher am Rucksack befestigt, während wir zu Fuß den imposanten Lochberg erklimmen, der stolze 3075 Meter über dem Meeresspiegel aufragt.

Die Abfahrt von den Nordosthängen des Lochbergs hinunter zum Göscheneralpsee ist ein unvergessliches Erlebnis, das sich in deine Erinnerung brennen wird. Auf dem Weg passieren wir den beeindruckenden Staumauer des Sees und bewältigen einen kurzen Gegenaufstieg, bevor wir schließlich bei Seraina und ihrem Team im wunderbaren Berggasthaus Gwüest ankommen. Hier erwartet dich sogar die Möglichkeit, eine erfrischende Dusche zu genießen – eine wahrhaftige Wohltat nach einem aktiven Tag in den Bergen.

Distanz: 10 km
Aufstieg: 850 hm
Abfahrt: 
1770 hm

Hütte: Berggasthaus Gwüest

Urner Haute Route – Tag 3

Der Abwechslungsreiche

Nach einer aufregenden Fahrt mit dem Motorschlitten vom Berggasthaus Gwüest zur Staumauer setzen wir unsere Tour mit dem Aufstieg zur Bergseehütte fort. Doch wir lassen die Bergseehütte links liegen und steigen stattdessen am Fuße der beeindruckenden Westwand des Bergseeschijen auf. Hier erwartet uns ein aufregendes Abenteuer.

Mit den Skiern auf dem Rucksack steigen wir das steile Couloir fadengrad hinauf. Dieser Aufstieg ist sehr aufregend und erfordert durchhalte Willen. Auf dem Sattel angekommen, haben wir die Wahl, weiter Richtung Schinstock zu fahren oder direkt die gemütliche Abfahrt ins Voralptal zu genießen.

Nach einem kurzen Gegenanstieg erreichen wir schließlich die urige Voralphütte. Hier erwartet uns eine köstliche Belohnung in Form von leckerem Aprikosenkuchen.

Distanz: 8km
Aufstieg: 1250 hm
Abfahrt: 
900 hm

Hütte: Voralphütte SAC

Urner Haute Route – Tag 4

Der Imposante!

Der vierte Tag der Tour verspricht die Königsetappe zu werden! Es erwartet uns ein beeindruckender Aufstieg über den Flachensteinfirngletscher zur Chelenalplücke. Hier erwartet uns eine herausfordernde Passage, da wir das steile Couloir mit Pickel und Steigeisen erklimmen müssen. Der Weg führt weiter über das Sustenlimi und schliesslich auf das stolze 3502 Meter hohe Sustenhorn.

Auf diesem Teil der Tour werden wir von majestätischen Gletschern umgeben sein und in der dünnen Höhenluft die Anstrengung in den Lungen spüren. Zweifellos ein unvergessliches Erlebnis, das uns mit atemberaubenden Aussichten und einer beeindruckenden Berglandschaft belohnen wird.

Die Abfahrt von diesem Abschnitt ist einfach genial und wird dich mit Staunen erfüllen. Die Freude am Skifahren in dieser atemberaubenden Umgebung ist unvergleichlich. Nach diesem aufregenden Tag erreichen wir schließlich das Alpincenter Sustenlimi, wo wir übernachten werden. Hier haben wir noch einmal die Gelegenheit, eine erfrischende Dusche zu nehmen, bevor wir uns auf die nächste Etappe unserer Tour vorbereiten.

 

Distanz: 13 km
Aufstieg: 1540 hm
Abfahrt: 
1800 hm

Hütte: Alpin Center Sustenpass

Urner Haute Route – Tag 5

Grosses Finale!

Am letzten Tag der Urner Haute Route wartet noch einmal eine echte Herausforderung. Der Aufstieg auf den Fünffingerstock erfolgt fast im Halbschlaf, doch die spannenden Felszacken auf dem Weg sind ein landschaftliches Highlight. Die Aussicht von hier oben ist atemberaubend und entschädigt für die Mühen.

Nach einem Abstieg (verschiedene Varianten stehen zur Auswahl) und einem kurzen Gegenanstieg erwartet uns schließlich die schier endlose Nordabfahrt ins Engelbergertal. Die Kulisse während dieser Abfahrt ist wirklich einmalig und bietet uns ein unvergessliches Erlebnis.

Am Ende der Tour fahren wir mit dem Bus oder Taxi zurück ins Dorf, wo wir uns mit einem leckeren Mittagessen belohnen können. Dies ist der perfekte Abschluss einer anspruchsvollen und eindrücklichen Tour durch die Urner Alpen.

Distanz: 13 km
Aufstieg: 1400 hm
Abfahrt: 
2290 hm

Anforderungen

Anforderungen an die Skitechnik:

Du solltest über eine sehr gute Abfahrtstechnik verfügen, sowohl abseits der Piste als auch in mäßig steilem Gelände mit Neigungen von 35-40 Grad. Du solltest in der Lage sein, fast überall sicher „abzufahren“, sei es durch geschicktes Kurvenfahren oder durch seitliches Abrutschen. Es werden keine Noten vergeben, Perfektion ist nicht das Ziel.

Man sollte Spaß daran haben, Aufstiege von bis zu 1500 Höhenmetern mit Tourenski zu bewältigen, wenn sich die anschließende Abfahrt lohnt. Kurze, steile Portagen, bei denen du die Ski am Rucksack trägst, sollten dir mehr Freude als Angst bereiten.

Der Einsatz von Harscheisen, auch auf schwierigen Passagen, sollte für dich kein Problem darstellen. Die Beherrschung von Spitzkehren und das sturzsichere Umgehen von Hindernissen sind Fähigkeiten, die du beherrschen solltest.

Geistige und körperliche Anforderungen:

Eine Tagesskitour ist anstrengender als eine Tagestour mit 1500 Höhenmetern.
Auch wenn die Urner Haute Route weniger Höhenmeter aufweist als der Klassiker Chamonix-Zermatt; Es ist ratsam, sich gut auf die Tourentage vorzubereiten, indem man regelmässige Trainings und Touren in den Tagesablauf einbaut. Das macht das ganze Erlebnis für dich viel angenehmer. Beachte, dass die Urner Haute Route skitechnisch anspruchsvoller ist als der grosse Klassiker Chamonix-Zermatt. Alpintechnisches Können ist von Vorteil, aber nicht zwingend.

Grundkenntnisse im Umgang mit Lawinenverschütteten-Suchgeräten (LVS), Lawinensonden, Schaufeln und Lawinenpräventionstechniken sind wünschenswert.

Impressionen

Facts

  • Lage: Die Route verläuft durch die beeindruckende Urner Bergwelt in der Zentralschweiz von Andermatt/Realp nach Engelberg.
  • Schwierigkeitsgrad: Die Urner Haute Route ist anspruchsvoll und erfordert gute Skitechnik und Erfahrung im Skitourengehen.
  • Skiers Haute Route: Die Runde präsentiert sich als Haute Route für Liebhaber von Abfahrten und bietet eine Vielzahl anspruchsvoller, atemberaubender Runs. Südseitig raufgehen, Nordseitig abfahren!
  • Höhenmeter Total: Die Urner Haute Route umfasst fast 5555 Höhenmeter im Aufstieg und Abfahrt während der gesamten Tour.
  • Länge der Route: Die Gesamtlänge der Urner Haute Route beträgt etwa 45 bis 50Kilometer, abhängig von den gewählten Varianten und Routenabschnitten.
  • Höchster Punkt: Der höchste Punkt der Route ist das Sustenhorn auf 3502 Metern über dem Meeresspiegel.
  • Gletscherüberquerungen: Die Tour umfasst in etwa 5 – 7 Gletscherüberquerungen, die spezielle Ausrüstung und Vorsicht erfordern.
  • Hüttenübernachtungen: Die Route führt an verschiedenen Berghütten vorbei, in denen Übernachtungen und Verpflegung möglich sind.
  • Dauer: Die Urner Haute Route dauert in der Regel 5 Tage. Bei der „Speedy-Conzales Urner Haute Route“ gibt es Athleten, welche die Tour an einem Stück zurücklegen.
  • Geschichte: Die Route hat eine lange Tradition und wurde erstmals in den 1930er Jahren beschrieben.
  • Naturerlebnis: Die Tour bietet unberührte Natur, atemberaubende Gipfel und Gletscherlandschaften.

Material

Die Ausrüstungsliste für die Urner Haute Route:

Rucksack: Ein Rucksack mit einem Fassungsvermögen von etwa 30 Litern, um deine Ausrüstung und persönlichen Gegenstände zu transportieren.

Lawinennotfallausrüstung:

  • LVS (Lawinenverschüttetensuchgerät): Ein Lawinen-Peilsender, um im Falle eines Lawinenabgangs nach verschütteten Personen zu suchen.
  • Lawinenschaufel: Eine Schaufel, um verschütteten Personen zu helfen.
  • Lawinensonde: Eine Sonde, um die genaue Tiefe von Lawinenverschütteten zu ermitteln.

Ski-Ausrüstung:

  • Freeride- oder Tourenski mit leichter Tourenbindung: Passende Skier für das Gelände und die Aufstiege. Max. 105mm empfohlen.
  • Skischuhe: Bequeme Skischuhe, idealerweise mit Gummisohlen für den Aufstieg.
  • Skistöcke: Teleskopstöcke sind optimal für variable Geländebedingungen.
  • Klebfelle: Felle, die auf die Unterseite der Ski aufgebracht werden, um den Aufstieg zu erleichtern. Bitte im Voraus passend zuschneiden!
  • Harscheisen: Steigeisen für harte Schnee- oder Firnabschnitte.
  • Klettergurt: Ein Gurtzeug welcher nützlich sein kann, z. B. für Gletscherüberquerungen oder Sicherungszwecke.
  • 2x HMS Karabiner: Karabinerhaken für verschiedene Zwecke.

Zusätzliche Ausrüstung und persönliche Gegenstände:

  • Steigeisen (Aluminium ist ausreichend): Für technisch anspruchsvolle Passagen.
  • Leichter Pickel: Für potenzielle Aufstiege in Couloirs.
  • Sonnenbrille und Sonnencreme: Schutz vor der starken alpinen Sonne.
  • Evtl. Fotoapparat / GoPro: Um die spektakuläre Landschaft festzuhalten.
  • Blasenpflaster: Zur Erste-Hilfe-Behandlung von Blasen und Verletzungen.
  • Halbtaxabo (wenn vorhanden): Falls du von Ermäßigungen bei den Transportmitteln profitieren kannst.
  • Geld für Bergbahnen, Taxi und Getränke: Bargeld für Ausgaben in den Hütten.
  • SAC Ausweis: Für die Ermässigung in den Hütten
  • Snacks und Getränke: Energieriegel, Nüsse und Wasser, um unterwegs Energie aufzutanken.
  • Seidenschlafsack: Für Übernachtungen in Hütten, um die Hygiene zu verbessern und Wärme zu bieten.

Stelle sicher, dass du alle diese Gegenstände sorgfältig packst und überprüfst, bevor du deine Tour auf der Urner Haute Route antrittst. Die richtige Ausrüstung ist entscheidend für deine Sicherheit und deinen Komfort während der Tour.

LIGHT IS KING!

Daten

17/05/24 - 24/05/24
Ski & Sail Expedition Svalbard
Buchen
14/02/25 - 16/02/25
Big-Mountain Camp „Cozy Titlis“
Buchen
28/02/25 - 02/03/25
Big-Mountain Camp „Cozy Titlis“
Buchen
28/03/25 - 30/03/25
Big-Mountain Camp „Titlis Backside“
Buchen
08/05/25 - 11/05/25
Big-Mountain Camp „IntoTheWild“
Buchen